EPCA NIGHT

PROJECTIONS, LIGHTS AND SOUND - 2019

It's all about light!

On October the 7th the Welcome Walking Dinner of the 53rd EPCA Annual Meeting, the largest gathering of the petrochemical industry, took place at the Kulturforum in Berlin. As part of The Core. I had the chance to create two worlds related to each other: a lighting design for the outdoor arrival space by Rick Kay with a soundcarpet by me and a mapping projection concept and soundscape for the indoor evening event created by myself. Merging our skills together with German Arts - a perfect matching production company behind us made everything so much nicer and reliable for us, so we could show at a glance what was developed for this event to entertain all its invited guests with some eyecandy:

The client was the agency PCMA and the evening was especially a visual highlight .

While Rick was the major driving force in our team to evaluate an impressive outdoor lighting scene that related to "Europe", symbolized by a dozen light balls that were set in scene with Robe MegaPointe in combination with Speer inspired optics of a chasing and uplifting light-dome for the piazetta, Chris was in charge of the projection content and ambient soundscapes for indoors and outdoors.

The second thing we had as cream on the top for the entrance scene were 14 straight bundled single-lasers in a deep vibrant kongo-blue that were arranged in a row to create a parallel roof of rays above the visually lightened walkway. Once entering the venue, all levels of Kulturforum were wallpapered with large-scale dynamic projections for bringing a new optical appearance to the grand foyer. 
This entire indoor and outdoor combination was creating such a futuristic scenario and forced almost everyone who just arrived to stop and take pictures of it.

In behalf of us, we must give a big THANKS to German Arts who did a great job under the direction of Jürgen Drebert and this together with all the working forces like Geiertronic and Christian Thorun, Lichtwerk Veranstaltungstechnik GmbH and Götz Berge.

During the evening we were able to start the six big fog machines and the beams and for the departure of the guests we created some great visual impressions. Here you can find the entire documentation.

Alles dreht sich um Licht!

Am 7. Oktober fand im Kulturforum in Berlin das Welcome Walking Dinner des 53. EPCA-Jahrestreffens statt, dem größten Treffen der Petrochemischen Industrie.

Als Teil von "The Core." hatte ich die Gelegenheit, zwei miteinander verbundene Welten zu erschaffen: ein Lichtdesign für den Ankunftsbereich im Freien von Rick Kay mit einem Soundteppich von mir und ein Mapping-Projektionskonzept und  Klanglandschaft für die  Indoor-Abendveranstaltung.

Die Zusammenarbeit mit German Arts als Produktionsfirma machte  für uns alles so viel einfacher und zuverlässiger, dass wir uns darauf konzentrieren konnten, der Veranstaltung unser visuelles Konzept zu liefern:

Mit der Agentur PCMA wurder der Abend für den Kunden ein besonderes visuelles Highlight.

Während Rick die beeindruckende Außenbeleuchtungsszene lieferte, die sich auf "Europa" bezog, symbolisiert durch ein Dutzend Lichtkugeln, die mit Robe MegaPointe in Kombination mit der von Speer inspirierten Optik eines minimalistischen und erhebenden Lichts in Szene gesetzt wurden, war ich verantwortlich für den Projektionsinhalt und die Soundkulisse für drinnen und draußen.

 

Das zweite Highlight Eingangsszene waren 14 gerade gebündelte Laser in tiefem Kongoblau, die in einer Reihe angeordnet waren, um ein paralleles Dach aus Strahlen über dem visuell beleuchteten Catwalk zu erzeugen. Beim Betreten des Veranstaltungsortes wurden alle Ebenen des Kulturforums mit dynamischen Großprojektionen tapeziert, um dem großen Foyer ein neues optisches Erscheinungsbild zu verleihen.
Diese gesamte Kombination aus Innen- und Außenbereich schuf ein solch futuristisches Szenario und zwang fast jeden, der gerade ankam anzuhalten und Fotos davon zu machen.

German Arts und der gesamten Produktionscrew gilt ein besonderes  Dankeschön,  unter der Leitung von Jürgen Drebert und allen Arbeitskräften wie Geiertronic und Christian Thorun, der Lichtwerk GmbH und Götz Berge wurde hervorragende Arbeit geleistet.

Über den ganzen Abends konnten wir die sechs großen Nebelmaschinen und die Lichter immer wieder in neuen Szenen anspielen und so auch für die Abreise der Gäste zum Schluß ein beeindruckendes Schlußbild erschaffen.

GALLERY

PHOTOS FROM THE EVENT

EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3817web.jpg
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3865web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3865web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3872web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3872web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3817web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3817web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3875web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3875web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3890web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3890web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3894web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3894web
press to zoom
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3831web
EPCA-19-by-THE-CORE-2S2A3831web
press to zoom

EPCA REVIEW

FILM BY TOFA

CREDITS

TEAM

Concept: Rick Kay & Chris Noelle - The Core.

Lighting Design: Rick Kay

Visuals: Chris Noelle

Soundscapes: Chris Noelle

Agency: PCMA

Production: German Arts

Projection Equipment: Geiertronic

Lasers: Lichtwerk