REFLECT CITY
Photo project 12.2021

Ich kann nicht aufhören, hinzusehen. Es ist nicht die Ampel selbst, die meine Aufmerksamkeit auf sich zieht, sondern die Reflektion der Lichter auf dem Boden, wenn sie von Rot über Orange zu Grün springen.

Die Verwendung von Reflektionen in der Fotografie kann zu atemberaubenden Effekten und abstrakten Bildern führen. Die Reflekionen der Stadtlichter auf einer verregneten Straße eröffnen in der blauen Stunde eine faszinierende neue Perspektive und fangen damit die Stille und Beständigkeit ein, während die Stadt langsam zum Leben erweckt.

Das Schöne an der Verwendung von Reflexionen beim Fotografieren ist, dass sie das Bild vollständig von etwas ziemlich Einfachem zu etwas Abstraktem und Künstlerischem verändern können.

Die Kunstform, surreale Fotografien ohne Photoshop zu erstellen, indem nur gemeinsame Elemente von WYSIWYG verwendet werden, ist etwas, das es wert ist, kreativ zu bleiben.

Der Schimmer von Reflexionen, die permanent von Stadtplakaten, Lichtinstallationen, Ampeln, Bushaltestellen und vorbeifahrenden Autos abgestrahlt werden und dadurch von  glänzende Strukturen aus Beton, Kopfsteinpflastern oder Teer aufgegriffen werden, ist schwer als besonders zu erfassen - aber dennoch ist es eine Konstante in alltäglichen urbanen Abläufen, die normalerweise einfach nur als gewöhnliches Bild von unserem Unterbewusstsein wahrgenommen wird und als wiederkeherende Stringente abgespeichert wird.

Bei genauerem Hinsehen jedoch eröffnet diese abstrakten Fotoserie einen neuen Blickwinkel auf etwas ganz Alltägliches, wo sich genauer hinzuschauen lohnt.

GALLERY - SERIES 01
All photographies taken by Chris Noelle

CREDITS:

Label: meTOFA
Artwork / R&D: Chris Noelle
Photos: Chris Noelle