BRIDGES CONFERENCE TRAILER

The BRIDGES conference is an annual get-together of interdisciplinary working professionals. 

The Bridges Organization oversees the annual Bridges conference on mathematical connections in art, music, architecture, education, and culture. Since 1998, Bridges has traveled to North America, Europe, and Asia, and has attracted participants from over thirty countries. The conference features invited speakers, full and short paper presentations, educational workshops, a juried art exhibition, and arts performance events.

In 2019 the conference was hosted by the Johannes Kepler University and Ars Electronica Center.

The trailer which I produced for the upcoming conference is based on 10 locations in and around Linz. Each spot was captured in timelapse animations in combination with realtime-generated lightpaintings that included claims from the conferences topics.

Each spot was shot individually within a single day/night.In the single shots I combined two techniques - first capturing the scene with timelapse recodings, additionally integrating bold claims related to the conference themes by the usage of the pixelstick. The same spot was then shot separately in a single longtime-exposure lightpainting to get highres stills for the print-campaign.   

Die BRIDGES-Konferenz ist ein jährliches Treffen interdisziplinär arbeitender Universitäts- und Forschung-Experten.

Die Bridges Organisation betreut die jährliche Bridges-Konferenz über mathematische Verbindungen in Kunst, Musik, Architektur, Bildung und Kultur. Seit 1998 ist Bridges nach Nordamerika, Europa und Asien gereist und hat Teilnehmer aus über dreißig Ländern involviert. Die Konferenz bietet Symposien von eingeladene Referenten, mit Bildungsworkshops, eine jurierte Kunstausstellung und künstlerische Performance-Events.

2019 wurde die Konferenz von der Johannes Kepler Universität und dem Ars Electronica Center ausgerichtet.

Der Trailer, den ich für die Konferenz produziert habe, basiert auf 10 Locations in und um Linz. Jeder Spot wurde in Zeitraffer-Animationen in Kombination mit in Echtzeit generierten Lightpaintings festgehalten, die unterschiedliche Claims aus den Konferenzthemen enthielten.

Jeder Spot wurde einzeln an einem Tag/Nacht gedreht. Bei den Einzelaufnahmen kombinierte ich zwei Techniken - zunächst die Aufnahme der Szene mit Zeitraffer-Recodings, zusätzlich integrierte einzelne Claims zu den Konferenzthemen durch die Verwendung des Pixelsticks. Derselbe Spot wurde dann separat in einem einzigen Langzeitbelichtungs-Lightpainting gedreht, um hochauflösende Standbilder für die Print-Kampagne zu bekommen.

GALLERY

 
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1