ROBOT, DOING NOTHING

The hypnotic interactive robotic AV-installation "ROBOT, DOING NOTHING." was exhibited @Ars Electronica Festival 2017.
The basic idea of Emanuel Gollob was pushed to the next level by the collaborative aspect, joining forces between interaction, sound, visual projection and the robot itself. We used the KUKA IWAA robot as the centerpiece of this meditative installation to create stunning moiree effects by twisting more than 900m of strings which were attached to a square on the robot and in 3,1m distance an enlarged version as counterpart to attach all the strings. The robots seven axis movements produce varying current-consumption while the different tensions are transferred to an analogue soundscapes. The audioreactive black and white projection content is hitting the green and pink strings and transforms the already great looking spiral movements into a blinking threedimensional wiregrid, pure aesthetic floating optical illusions created by the robot became one of the visitors highlights during Ars Electronica Festival 2017 at Postcity, Linz.

Die hypnotische interaktive robotische AV-Installation "ROBOT, DOING NOTHING." wurde beim Ars Electronica Festival 2017 ausgestellt.
Die Grundidee von Emanuel Gollob wurde durch den kollaborativen Aspekt auf die nächste Stufe gehoben, indem sie die Kräfte zwischen Interaktion, Sound, visueller Projektion und dem Roboter selbst vereint. Wir haben den KUKA IWAA Roboter als Herzstück dieser meditativen Installation verwendet, um atemberaubende Moiree-Effekte zu erzeugen, indem mehr als 900m Fäden verdreht wurden, die zu einem Quadrat am Roboter befestigt wurden und in 3,1m Entfernung eine vergrößerte Version als Gegenstück hatten, um daran alle Fäden zu befestigen. Die
audioreaktive Schwarz-Weiß-Projektion trafen von zwei Seiten auf die grünen und rosa Fäden und verwandelt die ohnehin schon großartig aussehenden Spiralbewegungen in ein blinkendes dreidimensionales Drahtgitter, ästhetisch schwebende optische Täuschungen, die der Roboter erzeugt, wurden zu einem der Besucher-Highlights während des Ars Electronica Festival 2017 in der Postcity , Linz.

GALLERY

 
1/1